Promovierende mit veterinärmedizinischem oder lebenswissenschaftlichen Hintergrund werden durch eine strukturierte postgraduale Ausbildung gefördert, um sich wissenschaftlich über die Tätigkeit am Promotionsthema hinaus fortzubilden. Eine Vielzahl qualifizierter Angebote steht für die Promovierenden an der Veterinärmedizinischen Fakultät (VMF) zur Verfügung.

Zwei Wissenschaftlerinnen im Labor arbeiten an einem Reagenzglas
Promovierende der VMF können sich im Rahmen des strukturierten postgradualen Programms Vet-spA fortbilden, Foto: Colourbox

Nachwuchsförderung für Promovierende

Die FoKo der VMF hat eine strukturierte postgraduale Ausbildung ins Leben gerufen, abgekürzt Vet-spA.

Die Mitglieder der Forschungskommission haben mit tatkräftiger Unterstützung vieler Einrichtungen der Veterinärmedizin ein breites Spektrum unterschiedlicher Methoden für Promovierende erarbeitet. Die ersten Kurse beginnen bereits im Februar 2020. Die angebotenen Kurse stehen in erster Linie Promovierenden der Veterinärmedizin offen, freie Plätze können aber auch von Promovierenden anderer Fakultäten sowie auch von interessierten technischen Angestellten und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern belegt werden. Die angebotenen Kurse finden Sie in der nachstehenden Broschüre. Die Termine der Kurse sind im angefügten Kalender aufgeführt.

BROSCHÜRE KURSPROGRAMM VET-SPA
PDF 546 KB

KALENDER ZUM KURSPROGRAMM VET-SPA
PDF 3 MB

weitere universitäre Fördermöglichkeiten

Anschubfinanzierung von Projekten

Promotionsstudierende, die sich in einer fortgeschrittenen Phase ihrer Doktorarbeit befinden, können so wie Post-Docs eine Anschubfinanzierung von eigenen Projekten beantragen. Sollten Sie Interesse an diesem Thema haben, dann schauen Sie bitte hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachwuchs­förderung für Studierende

mehr erfahren

Nachwuchs­förderung für Post-Docs

mehr erfahren

Wissenschaftliche Laufbahn

mehr erfahren