Die Geschichte der Gleichstellung in aller Kürze

  • 1949, im Januar kommt es zum großen Paukenschlag in der Geschichte der Gleichstellung von Mann und Frau. Die Sozialdemokratin Elisabeth Selbert bewirkt, dass folgender Artikel in den Entwurf zum neuen Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen wird:
    „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“
  • 1958 tritt dann das „Gesetz zur Gleichberechtigung von Mann und Frau auf dem Gebiet des bürgerlichen Rechts“ in Kraft. Gleichberechtigung auf dem Papier ist jedoch keine gelebte Gleichberechtigung. Gleichberechtigung im Gesetz ist keine Gleichberechtigung in den Köpfen der Menschen. So ist es nicht verwunderlich, dass das Thema heute aktueller denn je ist.
  • 1994 folgt eine Ergänzung des Artikels 3 in Absatz 2. Seither setzt das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland fest:
    „Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“

    Des Weiteren heißt es in Absatz 3: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“
  • Der Auftrag in Sachen Gleichstellung ist damit gesetzlich klar definiert. Zur Umsetzung dessen im Hochschulalltag gibt es den zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Leipzig, Herrn Georg Teichert. Auf Ebene der einzelnen Fakultäten agieren die dezentralen Gleichstellungsbeauftragten.
  • Oktober 2022: Im Falle unserer Veterinärmedizinischen Fakultät ist Frau Prof. Dr. Ingrid Vervuert mit dieser ehrenamtlichen Position betraut, in Vertretung agieren PD Dr. Tatjana Sattler und Prof. Dr. Getu Abraham.

Alles Wichtige zur Gleichstellung finden Sie hier ...

Aufgaben der Gleichstellung
News
Florentine Stacho und Caterina Khobta

Studentischer Beirat: Wer sind wir? Was machen wir?

Wir sind Florentine Stacho und Caterina Khobta und möchten uns mit ein paar Worten bei Ihnen gerne vorstellen.

Kontakte und Hinweise

Prof. Dr. Ingrid Vervuert

Prof. Dr. Ingrid Vervuert

Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

Tierernährung, Mykologie
An den Tierkliniken 9
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-38372

Default Avatar

PD Dr. Tatjana Sattler

Stellvertretende dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

KFK, Viro, Bakteriologie
An den Tierkliniken 29
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-38317

Default Avatar

Prof. Dr. Getu Abraham

Dezentraler stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter

KFK, Pharmakologie
An den Tierkliniken 15, Raum 2026
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-38134

Florentine Stacho, Matrikel '21

Kontakt?

Caterina Khobta, Matrikel '22

Kontakt?

Vertraulichkeit ist uns sehr wichtig!

Ihre Kontaktaufnahme mit uns und alle damit verbundenen Informationen werden streng vertraulich behandelt. Sie können uns auf verschiedenen Wegen erreichen: persönlich, telefonisch, postalisch oder per E-Mail. Auch eine anonyme Kontaktaufnahme ist über den Briefkasten der Tierernährung mit notiertem Betreff "Gleichstellungsbeauftragte" auf einem Umschlag möglich. 

Die Webseite der Dezentralen Gleichstellungsbeauftragten der Veterinärmedizinischen Fakultät ist in kreativer Zusammenarbeit durch Herrn PD Dr. Uwe Müller und der Studentin Tracy Sawallich (Matrikel '21) entstanden und wird von Ihnen betreut. 

Weiterführende Informationen

Gleichstellung der Universität

mehr erfahren

Vertrauensdozenten der Fakultät

mehr erfahren