“Es strebt der Mensch, so lang er lebt.“ heißt es seitens Johann Wolfgang von Goethe. Wer sich weiterbildet, behält seine Neugier, findet Anschluss an wissenschaftliche Innovationen und wird letztlich seiner Berufung gerecht, Mensch und Tier zu helfen. Um dieses Streben nach besten Kräften zu unterstützen, bietet das Veterinär-Anatomische Institut regelmäßig Weiterbildungskurse, Symposien und Fachvorträge an.

Symposien und Seminare

16.05. – 17.05.2020

Im ersten Teil steht der weiche Unterhauttumor im Focus. Das Hauptaugenmerk wird auf die Abgrenzung der Unterhautsarkome von Hund und Katze gegenüber knotigen, entzündlichen Veränderungen im Unterhaut-Fettgewebe sowie anderen Tumoren in der Unterhaut gerichtet. Schwerpunkthemen sind: injektionsassoziiertes Fibrosarkom der Katze, Hämangioperizytome des Hundes und Mastzelltumoren. Als häufigster epithelialer Hauttumor des Hundes werden die Adenome der hepatoiden Drüsen vorgestellt.

Im zweiten Teil werden weitere Tumoren der Haut und Schleimhaut  vorgestellt. Schwerpunkt-Themen sind der zytologische Rundzelltumor (Histiozytom, Plasmozytom, cutanes Lymphom, malignes Melanom) und epitheliale Tumoren. Hierbei werden Trichoblastome, Basalzelltumoren, Adenome und Adenokarzinome der Talg- bzw. Schweißdrüsen im Bereich der Kopfhaut sowie das orale Plattenepithekarzinom der Katze in der Abgrenzung zur Osteomyelitis besonders herausgearbeitet.

Praxis:

  • Feinnadelaspirationsübung am bereitgestelltem Tumormaterial
  • Mikroskopische Übungen an Präparaten mit einsehbarer Diagnose, verblindeten Präparaten und selbst erstellten Präparaten des ausliegenden Tumormaterials

Referenten:

Dr. Friedrich Roes und Prof. Johannes Seeger

ATF-Anerkennung:

15 Stunden

Veranstaltungsort:

Mikroskopiersaal, Veterinär-Anatomisches Institut
Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig, An den Tierklinken 43, 04103 Leipzig

Anmeldung und weitere Informationen

07.11. – 08.11.2020

Diese Wochenend-Veranstaltung bietet einen Einstieg in die internistische Zytologie. Die Grundlagen der zytologischen Praxis werden in Theorie und Praxis vermittelt. Themenschwerpunkte sind:

         • Zyklusbestimmung der Hündin
         • Übergangsepithel-Karzinom
         • Veränderungen der Brustdrüse
         • Lymphknoten
         • Körperhöhlen-Ergüsse

Zudem wird das physiologische und pathologisch veränderte Zellbild der wichtigsten Bauchhöhlenorgane Leber, Milz, Pankreas und des Magen-Darmtrakts vorgestellt. Sie erlernen pathologische Befunde zu erkennen und erste Diagnosen zu stellen.

Praxis:
Mikroskopische Übungen an
  • Präparaten mit einsehbarer Diagnose
  • verblindeten Präparaten

Referenten:

Dr. Friedrich Roes und Prof. Johannes Seeger

ATF-Anerkennung:

15 Stunden

Veranstaltungsort:

Mikroskopiersaal, Veterinär-Anatomisches Institut
Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig, An den Tierklinken 43, 04103 Leipzig

Anmeldung und weitere Informationen

15.11. – 16.11.2019

Dieses funktionell-anatomische Basis-Seminar richtet sich an Berufsgruppen, die rund um den Pferderücken und den Sattel tätig sind: Tierärzte, Sattelbauer und –beurteiler, Reit(ausbild)er und manuelle Pferdetherapeuten. An zwei Tagen wird die Anatomie des Bewegungsapparates des Pferdes in Theorie und Praxis an einem präparierten Pferd vermittelt. Der Schwerpunkt liegt auf der funktionellen Anatomie der Muskulatur, Sehnen, Bänder, Faszien und des Skeletts im Bereich des Rückens und des Rumpfes.

Referenten:

Prof. Dr. Christoph Mülling, Dr. Jule Michler, Dr. Nicole Röhrmann, Sattlermeister Tom Büttner als Gastrefernt

Veranstaltungsort:

Präpariersaal, Veterinär-Anatomisches Institut
Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig, An den Tierklinken 43, 04103 Leipzig

Anmeldung und weitere Informationen

29.11. – 30.11.2019

Dieses funktionell-anatomische Basis-Seminar richtet sich an Berufsgruppen, die rund um den Pferderücken und den Sattel tätig sind: Tierärzte, Sattelbauer und –beurteiler, Reit(ausbild)er und manuelle Pferdetherapeuten. An zwei Tagen wird die Anatomie des Bewegungsapparates des Pferdes in Theorie und Praxis an einem präparierten Pferd vermittelt. Der Schwerpunkt liegt auf der funktionellen Anatomie der Muskulatur, Sehnen, Bänder, Faszien und des Skeletts im Bereich des Rückens und des Rumpfes.

Referenten:

  • Prof. Dr. Christoph Mülling
  • Dr. Jule Michler
  • Dr. Nicole Röhrmann
  • Sattlermeister Tom Büttner als Gastrefernt

 

Veranstaltungsort:

Präpariersaal, Veterinär-Anatomisches Institut
Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig, An den Tierklinken 43, 04103 Leipzig

Anmeldung und weitere Informationen

26.10. - 27.10.2019

Anatomisches Seminar für Tierärzte und manuelle Therapeuten

Dieses funktionell-anatomische und individuell zusammengestellte Seminar richtet sich an Berufsgruppen, die sich vorwiegend mit manuellen Therapiemethoden beim Hund beschäftigen. Am ersten Tag werden die Anatomie, Biomechanik sowie ausgewählte klinische Aspekte des Bewegungsapparates in Theorie und Praxis an anschaulichen Präparaten anwendungsbezogen vermittelt und diskutiert. Am zweiten Tag richtet sich der Fokus auf die Neuroanatomie, zu dem auch hier die Anatomie, funktionelle Zusammenhänge sowie ausgewählte klinische Aspekte besprochen werden. Weiterhin werden die wichtigsten Unterschiede zwischen Hund und Katze näher dargestellt. Neben theoretischen Grundlagen erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in klinisch relevante Themenschwerpunkte und neurologische Problemstellungen. An beiden Tagen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit selbstständig die Muskulatur sowie Nerven der Gliedmaßen und des Rumpfes zu präparieren.

Referenten:

  • Dr. Dora Bernigau, Veterinär-Anatomisches Institut
  • Dr. Nicole Röhrmann, Veterinär-Anatomisches Institut
  • PD Dr. Thomas Flegel, Klinik für Kleintiere

 

Veranstaltungsort:

Hörsaal und Präpariersaal, Veterinär-Anatomisches Institut
Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig, An den Tierklinken 43, 04103 Leipzig

Anmeldung und weitere Informationen

Öffentliche Veranstaltungen

Auch das Veterinär-Anatomische Institut öffnet seine Pforten für interessierte große und kleine Besucher. Im Präpariersaal können die Gäste verschiedene Knochen- und Korrosionspräparate bestaunen. Außerdem können sie sich u.a. über die Themen Stammzellen, „Der bewegte Huf“, Lehre in der Veterinär-Anatomie unter Einbezug von Multimedia und klinischen Simulatoren informieren sowie an den verschiedenen Stationen aktiv mitmachen. Im Bereich Histologie werden die Embryologie und Beispiele für Missbildungen, die Funktion des Gehirns, die Herstellung histologischer Präparate und vieles mehr vorgestellt. Auch eine Führung durch die Anatomische Lernsammlung wird angeboten und vielfach besucht. Für unsere kleinen Gäste gibt es einen Entdecker-Tisch mit Mal- und Bastelvorlagen. Hier begeistert vor allem die Herstellung eines Elefanten aus einem Einweghandschuh. Wir freuen uns sehr aus den nächsten und spannenden Abend mit vielen tollen Erlebnissen!

16.01. – 19.01.2020

Die PARTNER PFERD setzt 2020 eine ganz besonderen Messe-Erfolg fort: Auf der Empore der Glashalle findet auch im kommenden Jahr das neue Forum PFERD statt. Hier referieren verschiedene Experten zu spannenden Themen und geben interessante Informationen sowie Tipps zu allen Bereichen rund ums Pferd.

Spannende Vorträge, interessante Menschen, neue Erkenntnisse und jede Menge fruchtbarer Austausch – erstmalig öffnet in der Glashalle eine ganz besondere Messe-Premiere ihre Pforten für die Besucher. Mit dem neuen Forum PFERD bietet sich im kommenden Jahr die Gelegenheit zum Erfahrungs- und Wissensaustausch rund um aktuelle Trends und Entwicklungen. Hier informieren verschiedene Experten aus erster Hand zu jeder vollen Stunde von 10 bis 18 Uhr zum Thema Gesundheit von Pferd und Reiter und präsentieren aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung. Jährlich wird es zwei Themenschwerpunkte geben. Für 2019 stehen der Huf und der Bewegungsapparat im Fokus.

Im Forum PFERD auf der Empore der Glashalle werden den Besuchern im Bereich des Themenschwerpunkts Vorträge zu Hufkrankheiten, ihrem Vorbeugen, Maßnahmen und Behandlungen geboten. Zum Themenfokus Bewegungsapparat informieren Experten zu chirurgischen Betrachtungen sowie Bewegungs- und Ganganalyse. Zusätzlich ergänzt ein anschaulicher Ausstellungsbereich zum Thema der Pferdegesundheit das breitgefächerte Angebot: Von Pferdeskelett über Pferdelunge, Pferdedarm und Wirbelsäule bis hin zu Querschnitten von Huf und Wirbeln – hier können die Besucher Wissenschaft und Information hautnah erleben.

Weitere Informationen

Fachvorträge

16.01. – 18.01.2020

Mit zahlreichen Themenschwerpunkten, die individuelle Fragestellungen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und dabei alle Bereiche der Veterinärmedizin abbildet, bietet der Leipziger Tierärztekongress, als größte Fortbildungsveranstaltung im deutschsprachigem Raum, eine einzigartige Vielfalt und hohe Aktualität.

Zur letzten Veranstaltung nahmen 5.400 Kongressbesucher und 241 Aussteller teil.

Veranstaltungsort:

Leipziger Messe

Weitere Informationen

 

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles

mehr erfahren

Unser Team

mehr erfahren

Unterstützen Sie die Anatomie

mehr erfahren
zum Seitenanfang