Das Institut für Immunologie bietet vielfältige Betätigungsfelder. Von der technischen Assistenz über Promotions- bis hin zu Postdoktorandenstellen mit Einbindung in Forschung und Lehrtätigkeiten.

zur Vergrößerungsansicht des Bildes:
Laborarbeit in der Immunologie: von der Isolation von primären Einzelzellen, über Expressionsanalysen und durchflusszytometrische Messungen. Foto: Gottfried Alber

Offene Stellen

Schauen Sie bitte bei Interesse in den für Sie interessanten Rubriken nach, ob wir eine Stelle für Sie haben.

Offene Stellen für Postdoktoranden

Momentan sind keine offenen Stellen vorhanden, aber Initiativbewerbungen sind willkommen.

(1) Offene Stellen für technisches und nicht-technisches Personal

Am Institut für Immunologie der Veterinärmedizinischen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine

Verwaltungskraft

(bis zu 50 % VZÄ, bis zu TV-L E8) befristet bis 30.09.2024 zu vergeben.

 

Aufgaben:

  • Verwaltung und Überwachung von Haushalts- und Drittmittelprojekten (z. B. DFG, BMBF, BLE) und Rechnungsbearbeitung
  • Bestellwesen (insbes. Verbrauchsmaterial für das Labor)
  • Postbearbeitung, Terminkoordination, Erteilung von Auskünften
  • allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben einschließlich Führung der Korrespondenz und des Inventarverzeichnisses
  • organisatorische Vorbereitung von Personalangelegenheiten
  • Planung, Organisation und Abrechnung von Dienstreisen
  • Wahrnehmung von Organisations- und Koordinierungsaufgaben in Bezug auf wissenschaftliche Veranstaltungen, Workshops, Weiterbildungskurse und Gästebetreuung
  • Allgemeine organisatorische Aufgaben (z.B. Organisation von Laborgerätewartung und -reparatur)

 

Voraussetzungen:

  • eigenständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie organisatorische Fähigkeiten
  • Abschluss als als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind vorteilhaft
  • Souveräner Umgang mit Dokumentationssoftware (Office-Programme usw.)
  • Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Motivation und Engagement im Team

 

Wir bieten

  • einen modernen Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen (Mobile Arbeit)
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine zielgerichtete Personalentwicklung in allen Phasen Ihres Berufslebens mit Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem dynamischen Team (http://immunologie.vetmed.uni-leipzig.de/)

 

Weitere Auskünfte erteilt der Institutsleiter Prof. Dr. Gottfried Alber tel. (0341 9731221) oder per email (alber(at)rz.uni-leipzig.de). Bewerbungsunterlagen bitte als pdf-Datei per email einreichen.

zur Vergrößerungsansicht des Bildes:
Die Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe sucht Verstärkung ihres Teams, Foto: Christiane Schnabel

(2) Technischer Angestellter (m/w/d)

An der Veterinärmedizinischen Fakultät, Institut für Immunologie, ist in der Emmy-Noether-Forschungsgruppe „Antigenidentifizierung und Charakterisierung adaptiver Immunität bei schwerem Equinem Asthma“ von Frau Dr. Christiane Schnabel zum 15. April 2023 die Stelle für einen technischen Angestellten (m/w/d) zu besetzen.

Das Projekt der 2020 eingerichteten und durch die DFG-geförderten Emmy-Noether- Nachwuchsgruppe zielt darauf ab, krankheitsrelevante Antigene und Allergene zu identifizieren und die Immunpathogenese der Erkrankung aufzuklären. Hierbei liegt der Fokus auf pathologischen Antikörper- und T-Zellantworten der betroffenen Pferde. Die neuen Erkenntnisse aus diesem Forschungsprojekt können zukünftig eine spezifische Therapie ermöglichen. Zur Bearbeitung dieser Thematik setzen wir eine Vielzahl moderner biotechnologischer Verfahren und Methoden ein. Unser interdisziplinäres Team, das sich mit vielfältigen Aspekten der Veterinärimmunologie befasst, arbeitet eng mit anderen Arbeitsgruppen innerhalb des Biomedizinisch-Biotechnologischen Zentrums (BBZ) der Universität, sowie Kliniken und Instituten der Fakultät zusammen und ist in internationalen Kooperationen vernetzt.

Stellenmerkmale

  • befristet vorerst bis zum 31. Dezember 2025 (eine befristete Beschäftigung für insgesamt drei Jahre wird in Aussicht gestellt)
  • Vollbeschäftigung
  • vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9b TV-L

Aufgaben

  • Reproduzierbare Durchführung zweidimensionaler (2D) Western Blots inklusive sorgfältiger Dokumentation;
  • Klonierung, rekombinante Expression, Aufreinigung (FPLC) von Proteinen
  • Durchführung von ELISAs und Multiplexanalysen (bead-basierte Assays)
  • Durchflusszytometrie (FACS, Zellfärbungen und Analyse
  • Methoden-/Protokolloptimierung in den genannten Bereichen
  • Assistenz bei Probennahmen am Pferd (fakultativ)
  • Probeninventarisierung, -vorbereitung für z. B. Proteomics, Zellisolation (PBMC)
  • Zytospins, Zytologie bronchoalveolärer Lavagezellen
  • technisch-methodische Unterstützung der Doktorand:innen

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Ausbildung als Medizinisch-Technische/-r Laboratoriumsassistent/-in, vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss oder mind. gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • Sorgfältige reproduzierbare technische Arbeitsweise
  • Einsatzbereitschaft, Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Motivation und Engagement im Team
  • Souveräner Umgang mit Labor- und Dokumentationssoftware
  • Erfahrung in einem oder mehreren Arbeitsbereichen wie z.B. (2D) Western Blotting, ELISA, bead-basierten Assays, Proteomics, Klonierung, PCR, rekombinanter Expression, Zellkultur, Isolation primärer Zellen (PBMC), Durchflusszytometrie, FACS sind vorteilhaft
  • gute Englischkenntnisse sind vorteilhaft

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielen Optionen zur Weiterbildung
  • einen modernen Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine zielgerichtete Personalentwicklung in allen Phasen Ihres Berufslebens mit Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • ein vergünstigtes Personennahverkehrsticket (MDV-JobTicket)

Mit Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Christiane Schnabel (E-Mail).

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 32/2023 bis 10. Februar 2023 an: Universität Leipzig, Veterinärmedizinische Fakultät, Herrn Dekan Prof. Dr. Dr. Thomas Vahlenkamp, An den Tierkliniken 19, 04103 Leipzig. Gern können Sie Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei auch per E-Mail senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
Die Universität Leipzig strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in verantwortlicher Position an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder ihnen kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Offene Doktorarbeiten

Bei Interesse an einer Promotion im Institut für Immunologie freuen wir uns über Ihre Bewerbung.  Fragen Sie uns nach Themen für mögliche Promotionsarbeiten.

Offene Stellen für studentische Hilfskräfte

Momentan sind keine Stellen an studentische Hilfskräfte zu vergeben.

Das könnte sie auch interessieren

Forschung

mehr erfahren

Core Unit Durchflusszytometrie

mehr erfahren

Weiterbildung

mehr erfahren