Nachricht vom

Foto: Ralf-Peter Dobroschke

Im Oktober 2018 beendete Herr Bernd Richter im Alter von knapp 60 Jahren nach über 30-jähriger Tätigkeit seine Arbeit als Präparator im Institut für Veterinär-Pathologie.

Geboren im Januar 1959 in Lauchhammer, absolvierte Herr Richter von 1975 bis 1978 eine Ausbildung zum Zootechniker mit Abitur im VEG (Z) Tierzucht Köllitsch (heute Lehr- und Versuchsgut Köllitsch). Von 1981 bis 1984 schloss sich ein Studium an der Universität Leipzig an, das Herr Richter als Ingenieur für medizinische Präparation beendete. Seit 1984 war Bernd Richter als Präparator im Institut für Veterinär-Pathologie tätig. Seine Arbeit erstreckte sich hier neben den klassischen Tätigkeiten in der Organ- und Knochenpräparation insbesondere auf den Auf- und Ausbau und die Wartung der historischen und aktuellen Präparatesammlung im Institut, die fotografische Dokumentation von Obduktionsbefunden zu Lehr- und Forschungszwecken, die Vorbereitung und Mitbetreuung von zahlreichen Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Querschnittsunterricht „Funktionelle Pathologie“, pathologisch-anatomische Vorweisungen) sowie die Vorbereitung von Prüfungen und Tagungen und die Mitbetreuung von Doktorandinnen und Doktoranden. Darüber hinaus verwaltete Herr Richter die Schlüssel des Institutes, kümmerte sich um die Bestellung von Chemikalien und anderen Arbeitsmitteln und sorgte für einen reibungslosen Ablauf von Präsentationen mittels Projektions- und Videotechnik. Wenn „Not am Mann“ war, war Herr Richter zudem stets eine große Hilfe bei der Routine-Obduktionstätigkeit. Zusätzlich war er durch die Präparation zahlreicher Zootiere in den Aufbau der Präparatesammlung des Leipziger Zoos involviert.

Im Februar 2019 wurde Herr Bernd Richter vom damaligen kommissarischen Leiter des Institutes für Veterinär-Pathologie, Herrn Prof. Dr. C. Mülling, und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Institutes offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Leider erfolgte der Ruhestandseintritt nicht freiwillig, sondern war gesundheitlichen Gründen geschuldet. Wir wünschen Herrn Richter daher für die Zukunft von ganzem Herzen gesundheitliche Stabilität, Wohlergehen und viel Freude bei der Pflege seiner Hobbys, verbunden mit dem herzlichsten Dank für die jahrzehntelange tatkräftige Unterstützung des gesamten Teams der Veterinär-Pathologie. Wir werden Herrn Richter stets als einsatzbereiten, fleißigen, hilfsbereiten und umsichtigen Mitarbeiter mit hoher fachlicher Kompetenz in Erinnerung behalten.