Nachricht vom

Skillslableiterinnen vor Plastikkuh

Partnertreffen Skillslabs Jan2019, Foto: Jan Kühne

Am 27. Januar 2019 konnten wir die Kolleginnen aus Gießen und Hannover zu einem entspannten Brainstorming im Zuge eines ersten Skills Lab Treffens der deutschen Fakultäten begrüßen. Bereits vergangenes Jahr auf der Conference on Veterinary Education in Utrecht entstand die Idee regelmäßig ein solches Treffen stattfinden zu lassen, um sich über Simulatorenbau, OSCEs, Lernstationen und die generelle Organisation der Skills Labs auszutauschen. Jetzt ist der Anfang gemacht und wir konnten feststellen, dass wir alle ähnliche Steine aus dem Weg räumen müssen, um unsere Ziele zu erreichen – der eine größere, der andere kleinere. So entstand auch das Titelzitat, das die Arbeit an einem Clinical Skills Projekt doch sehr treffend beschreibt. Wenn man nur Geduld und Ausdauer hat – steter Tropfen höhlt den Stein – dann kann man Stationen weiterentwickeln und die praktische Lehre stetig verbessern.

Geplant ist fortan eine enge Kooperation, Weitergabe neuer Stationsideen und vielleicht auch gemeinsame Stationsentwicklung, die dann auch einer standortübergreifenden Evaluation unterzogen werden kann. Es gibt auf jeden Fall einiges zu tun und jede Menge Motivation unter den Skills Lab Koordinatorinnen. Also auf zu neuen Mauern, die eingerissen werden wollen und müssen, um den Weg zu einer besseren tiermedizinischen Lehre zu ebnen.