Nachricht vom

Es war viel los am Stand der Veterinärmedizinischen Fakultät Leipzig auf dem Leipziger Tierärztekongress. Ob Naht"vet"bewerb mit vetion.de, Laborstationen mit Laboklin, elektronische Prüfungen mit UCAN oder die Vielfalt der Simulatoren - eine volle Dosis PAUL mit verschiedenen Partnern bot Einblicke in die Lehre.

Blick auf den Stand der Veterinärmedizinischen Fakultät aus der Vogelperspektive

Blick auf den Stand der Veterinärmedizinischen Fakultät aus der Vogelperspektive, Foto: Julia Dittes

Tierärzte aus vielerlei Orten trafen sich vom 16. - 18. Januar wieder einmal in Leipzig. Das traditionelle "Klassentreffen" für Leipziger Absolventen, ein breit aufgestelltes wissenschaftliches Programm und die umrahmende Industrieausstellung vetexpo riefen zum zehnten Jubiläum des Leipziger Tierärztekongresses auf die neue Messe. Ein Kongress der Jubiläen, PAUL feierte nachträglich seinen fünften Geburtstag und vetion.de darf auf 20 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Das gab Anlass für eine gemeinsame Aktion: den "VET"bewerb mit attraktiven Gewinnen. Fünfmal hatten Besucher die Chance ihr chirurgisches Können unter Beweis zu stellen und dabei nach mehreren Runden verschiedener Nahttechniken einen Zugang zum nagelneuen digitalen OP-Buch (herausgegeben von vetion.de in Zusammenarbeit mit Prof. Stefan Neumann) oder eine Teilnahme an einem OP-Modul zu gewinnen. Für alle erfolgreichen Teilnehmer gab es dann noch ein Lebkuchenherz und ein Nahtpad zum Mitnehmen. Hier lieferten sich Profis und Frischlinge spannende Duelle. Wir danken dem Team von vetion.de für die erfolgreiche Zusammenarbeit und den Chirurgen Prof. Stefan Neumann (Leiter Kleintierklinik Göttingen) sowie Thomas Niedenführ (Abt. Chirurgie Kleintierklinik Leipzig) für Unterstützung und Moderation!

Auch Laboklin, Partner und Begleitern der ersten Stunde war mit gemeinsamen Laborstationen am Stand vertreten, sodass fleißig Blutausstriche geübt werden konnten. Die Zusammenarbeit konnte langfristig gestärkt werden und einen Besuch bei PAUL am Stand nutzte Frau Dr. Elisabeth Müller, Geschäftsführerin der Laboklin GmbH & Co KG, für die Übergabe eines Schecks in Höhe von 2000 € zur Unterstützung des Lernzentrums. „Ich bin überzeugt davon, dass Tierärzte in ihrer Ausbildung hands-on- Aktivitäten brauchen“, sagte Frau Müller und fand darin Zustimmung vieler Besucher, die sich in ihrem eigenen Studium solche Möglichkeiten gewünscht hätten. Wir danken ganz herzlich für die bisherigen gemeinsamen 4 Jahre und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Partnerschaft!

Zudem konnten natürlich noch jede Menge weiterer Stationen aus dem PAUL-Portfolio getestet werden - von A wie Auskultation bis Z wie Zahnbehandlung beim Pferd - das Angebot war vielseitig aufgestellt. Mit Rat und Tat standen die "PAUL"aner zur Seite, beantworteten Fragen und unterstützten eifrig beim Üben.

UCAN - der Partner für die Durchführung von Prüfungen an der VMF und der Freundeskreis Tiermedizin komplettierten das Angebot am Stand.

Ein Kongress, der eine Vielzahl interessanter und konstruktiver Gespräche bot, die Pflege bestehender und das Knüpfen neuer Kontakte ermöglichte und erfolgreich in die Zukunft schauen lässt.

Gruppe aus PAUL- und vetion-Mitarbeitern steht gemeinsam mit Lebkuchenherzen vor dem Aufsteller zum Nahtwettbewerb
zwei Personen an einer Station am Messestand, die einen Blutausstrich üben
4 Personen treten in einem Wettbewerb im Nähen gegeneinander an und werden dabei von einem erfahrenen Chirurgen (hier Prof. Stefan Neumann) bewertet und vom vetion-Team unterstützt
zwei Studierende erklären zwei Besuchern die Intubation einer Katze am Modell, die Besucher dürfen selbst Hand anlegen