Nachricht vom

Im Rahmen umfangreicher epidemiologischer Studien gelang es einem interdisziplinären Team um Herrn Dr. Michael Sieg erstmals das Vorkommen eines neuen felinen Paramyxovirus bei Hauskatzen in Deutschland nachzuweisen. Die Ergebnisse dieser Forschungen wurden 2019 in der international angesehenen Zeitschrift „Viruses“ veröffentlicht, für welche Dr. Sieg mit dem Hans-Schleiter-Preis für die „beste Publikationsleistung aus dem wissenschaftlichen Nachwuchsbereich an der Veterinärmedizinischen Fakultät Leipzig 2019“ ausgezeichnet wurde.

Hans-Schleiter-Preis 2019; Foto: Uni Leipzig

Grundlage dieser umfangreichen Publikationsleistung mit dem Titel: „A New Genotype of Feline Morbillivirus Infects Primary Cells of the Lung, Kidney, Brain and Peripheral Blood“ war die hervorragende Kooperation und das persönliche Engagement aller Co-Autoren aus verschiedenen Fachgebieten der Veterinärmedizinischen Fakultät sowie außerfakultärer Einrichtungen. An dieser Stelle gilt daher Frau Dr. Kristin Heenemann und Herrn M. Sc. Johannes Busch (Institut für Virologie), Frau Dr. Maria Eschke (Institut für Immunologie), Herrn Dr. Denny Böttcher (Institut für Veterinär-Pathologie), Frau Dr. Anja Reinert und Herrn Prof. Johannes Seeger (Institut für Histologie und Embryologie), Frau Prof. Romy Heilmann (Klinik für Kleintiere) und Frau Dr. Kira Scheffler (Institut für Medizinische Physik und Biophysik) sowie Frau Dr. Annett Vahlenkamp (Tierarztpraxis Böhlen) besonderer Dank.