In unserem Institut besteht für approbierte Tierärztinnen und Tierärzte die Möglichkeit sich unter Verwendung von klassischen morphologischen Methoden, Versuchstieren, in-vitro-Systemen und modernen molekularen Methoden mit komplexen und ungeklärten wissenschaftlichen Fragestellungen zu beschäftigen. In der Regel werden hierbei Themen aus den Forschungsschwerpunkten der Arbeitsgruppen, wie z.B. Infektionskrankheiten oder Tiermodelle bearbeitet. Die wissenschaftliche Tätigkeit sollte in der Regel zur Promotion zum Dr. med. vet. führen.

Promotion

Sie haben Interesse an der Erstellung einer Doktorarbeit in der Pathologie oder möchten Pathologe werden?

Eine Doktorarbeit nach dem Studium bietet Ihnen die Möglichkeit sowohl wissenschaftliches Arbeiten als auch eine fachliche Spezialisierung kennenzulernen.

  • Unsere post-graduierten Mitarbeiter durchlaufen in der Regel ein duales wissenschaftliches und fachspezifisches Weiterbildungsprogramm dessen Ziel neben der Promotion zum Dr med. vet. auch die Anerkennung als Fachtierarzt für Pathologie ist. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Ausbildung zum Diplomate des European College of Veterinary Pathologists (ECVP; International anerkannter Fachtierarzt für Pathologie).
  • Eine förmliche Einstellung aus Instituts- oder Forschungsmitteln wäre in Abhängigkeit der Kapazitäten grundsätzlich befristet möglich. Einer ausführlichen Einarbeitung in die Sektions- und Einsendungsdiagnostik folgt das regelmäßige Durchführen von wöchentlichen Diensten sowie eine Beteiligung an der Ausbildung unserer Studierenden.
  • Unter Forschungsprofil erhalten Sie Informationen über mögliche Tätigkeitsfelder in denen eine wissenschaftliche Arbeit erfolgen kann.

Sollten wir Ihr Interesse am veterinär-pathologischen Berufsfeld geweckt haben, wenden Sie sich bitte postalisch oder per E-Mail an unser Sekretariat.

Informationen zu Promotions- und Habilitationsmöglichkeiten an der Veterinärmedizinischen Fakultät

 

Das könnte Sie auch interessieren

zum Seitenanfang