Der Kurs Parasitologie findet im fünften Semester Ihres Studiums statt und beinhaltet verschiedene Schwerpunkte von der Helminthologie bis hin zur Entomologie. Nach dem sechsten Semester wird das Fach Parasitologie mit einer Blockprüfung abgeschlossen.

5. Semester – Kurs Parasitologie

Umfang 20 Stunden

Inhalte

  • Helminthologie I: Trematoden; Taeniiden; Cysticercus; Echinococcus; Sedimentation
  • Helminthologie II: Zestoden ff.; Trichuris; Capillaria; Trichinella
  • Helminthologie III: Oxyuren; Strongyliden; Trichostrongyliden; Flotation; Kotkultur (Demo)
  • Helminthologie IV: Hakenwürmer; Strongyloides, Spulwürmer
  • Helminthologie V: Spiruriden; Dirofilaria inkl. Nachweis, Proto- und Metastrongyliden; Lungenwürmer; Trichterverfahren (Demo); Larvendifferenzierung
  • Protozoen I: Trypanosoma; Leishmania; Trichomonas; Histomonas; Balantidium; Eimeria
  • Protozoen II: Toxoplasma; Neospora; Sarcocystsi; Cryptosporidium; Giardia; Isospora; Babesia; Theileria
  • Arachnologie I (Zecken, mesostigmatische Milben)
  • Arachnologie II (Milben; Hautgeschabsel)
  • Entomologie I (Läuse; Haarlinge)
  • Entomologie II (Fliegen, Flöhe)

Bitte beachten Sie unsere
Praktikumsordnung
PDF ∙ 8 KB
.

Nach dem 6. Semester - Prüfung

Unsere Prüfung (Blockprüfung) gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil.

Die Prüfungsschwerpunkte haben wir in einem Katalog zusammengestellt:

Schwerpunkte Blockprüfung
PDF ∙ 23 KB

Die Gesamtnote Parasitologie errechnet sich aus der Note der Blockprüfung und der MC-Note.

Das könnte Sie auch interessieren

Fokusveranstaltungen

mehr erfahren

Vorlesungen am Institut

mehr erfahren

Forschungsarbeit am Institut

mehr erfahren
zum Seitenanfang