Wie ernähren wir uns zukünftig? Gesunde Ernährung, auch unter dem Aspekt der Bevölkerungszunahme, wird immer wichtiger und derzeit kontrovers diskutiert. In verschiedenen Projekten werden neue Eiweißquellen wissenschaftlich bewertet und Produkte in Anlehnung an die nationale Reduktionsstrategie entwickelt und analyisert.

Projekt NovAl – Neue Algenarten als nachhaltige Quelle für bioaktive Nährstoffe in der Humanernährung

Projektbeschreibung

 

Ziel des Projektes ist es, neue Mikroalgenspezies hinsichtlich ihrer Eignung als Nahrungsquelle in der menschlichen Ernährung zu bewerten. Neben Nährstoffanalysen erfolgen Untersuchungen zum toxischen Potential und technologische Möglichkeiten zur Verbesserung der Bioverfügbarkeit.

Laufzeit

2017 – 2020
Ansprechpartner Dr. Claudia Wiacek
Projekt nutriCARD - Kompetenzcluster für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit

Projektbeschreibung

 

nutriCARD beschäftigt sich mit der Entstehung und Prävention ernährungsbedingter Herz-Kreislauf Erkrankungen.

Dabei werden drei zentrale Schwerpunkte adressiert: (1) Entwicklung und Bewertung von reformulierten Lebensmitteln und Strategien zu deren Vermarktung, (2) grundlagenorientierte und translationale Studien im Bereich der Effizienz und Sicherheit von Nährstoffen, Ernährungskonzepte zur Verbesserung der kardiovaskulären Gesundheit sowie Biomarkerforschung und (3) die Erarbeitung von Konzepten und Curricula zur Ernährungskommunikation für Verbraucher und Institutionen in den Disziplinen Ernährung, Gesundheit und Bildung.

Website www.nutricard.de

Laufzeit

2015 – 2021
Ansprechpartnerinnen Dr. Claudia Wiacek, Prof. Dr. Peggy Braun

Projektbeschreibung leider nur in englischer Sprache verfügbar

Projekt The challenges associated with the new generation sustainable plant proteins-enriched food prototypes for Baltic-German population

Projektbeschreibung

 

The aim of the proposed project was intended to improve the biological value, safety and sustainability of lupin food products, and to create new ideas for higher value safe food production.

Laufzeit

2017
Ansprechpartner Dr. Claudia Wiacek
Projekt Validierung eines Gesamtkonzeptes zur Herstellung eines Fettaustauschpräparates auf Basis von nativen Pflanzenproteinen

Projektbeschreibung

 

Ziel des Validierungsvorhabens war es, das Verfahren zur Gewinnung der Fettaustausch-Proteinisolate mit Aufbereitung aller Nebenprodukte hinsichtlich eines wirtschaftlichen Gesamtkonzeptes zu überprüfen.

Laufzeit

2013 – 2016
Ansprechpartner Dr. Denise Melde
Projekt Etablierung einer Assistenzstelle zur Unterstützung des wissenschaftlichen Transfers in die sächsische Lebensmittelwirtschaft

Projektbeschreibung

 

 
  • Priorisierung von aktuellen Themen in der Lebensmittelbranche wie zum Beispiel die gesundheitsbewusste Ernährung, nationale Strategien, neuartige Technologien, nachhaltige Produktion
  • Erfassung des Marktpotentials sächsischer Lebensmittelunternehmen sowie transferfähiger Forschungsergebnisse
  • Zielgruppen: sächsische und mitteldeutsche Ernährungsbranche, Handwerk, Lebensmitteltechnologen, Ernährungs- und Kommunikationswissenschaftler sowie Arbeitsgruppen im Gebiet der Adipositas (Fettsucht)
  • Unterstützung des bestehenden Partnering zwischen Forschungseinrichtungen der Universität Leipzig und Unternehmen der sächsischen Lebensmittelwirtschaft
  • Transfer fundierter wissenschaftlicher Ergebnisse an etablierte Unternehmen durch Innovationen, technologische Neuentwicklungen sowie neue Kommunikationskonzepte
  • im Fokus: kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)
  • regionale Wettbewerbsfähigkeit erhalten und stärken (handwerkliches Knowhow, Produktvielfalt)
  • Aufbesserung des Innovationspotentials
  • Öffentlichkeitsarbeit
 

Laufzeit

2018 – 2021
Ansprechpartner Maria Kryger
Förderinformationen mehr erfahren
PDF ∙ 273 KB

Das könnte Sie auch interessieren

Forschungs­projekte zur Dekontamination

mehr erfahren

Nachweis von Tenazität und Zoonose-Erregern

mehr erfahren

Forschungs­projekte zum Tierschutz

mehr erfahren