Willkommen bei "Leipziger Blaue Hefte - Forum für tiermedizinische Kompetenz". Hier stellen wir Ihnen unser Schriftenreihe vor und geben Hinweise zur Publikation. Wenn Sie sich für bereits erschienene Ausgaben interessieren, schauen Sie im Archiv vorbei!

Über die LBH

Logo der LBH

Angesichts des bevorstehenden 4. Leipziger Tierärztekongresses beschloss die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig im Jahr 2007 die Herausgabe einer eigenen Schriftenreihe, in der die Tagungsbände zum Kongress erscheinen sollten.

Die Vorbereitungen dazu wurden von Dr. Jörg Aschenbach (ehem. Veterinär-Physiologisches Institut) koordiniert, der auch die Redaktionleitung übernahm.

In Anlehnung an eine ältere Schriftenreihe wurde der Titel „Leipziger Blaue Hefte – Forum für tierärztliche Expertise“ gewählt. Zum Tierärztekongress im Januar 2008 erschien die erste Ausgabe.

Ziel war von Beginn an, eine Publikationsreihe für Fachbeitrage auch über den Tierärztekongress hinaus zuschaffen. So erschienen in der Folge Proceedings und Tagungsbände zu verschiedensten Veranstaltungen. Vertriebspartner für die Leipziger Blauen Hefte (LBH) war zunächst der Universitätsverlag, später Lehmanns Media GmbH.

Im Jahr 2009 übernahm Dr. Ingrid Vervuert die Redaktionsleitung, zwei Jahre später ging diese Funktion an Dr. Michael Pees über. Seit 2012 leitet Dr. Reiko Rackwitz die Redaktion.

Der Titelnachsatz wurde in dieser Zeit mehrfach geändert. Aktuell trägt die Publikation den Titel „Leipziger Blaue Hefte – Forum für tiermedizinische Kompetenz“

Seit 2012 ist es möglich, Dissertationen unter dem Label der Leipziger Blauen Hefte in einem vereinfachten Verfahren zu publizieren. Von dieser Möglichkeit machen jährlich etwa 50 Promovierende Gebrauch.

Die Tagungsbände zum Leipziger Tierärztekongress erschienen 2016 zum letzten Mal in gedruckter Form. Seitdem werden diese vorrangig elektronisch publiziert.

 

Dissertationen

Für Dissertationen an der Veterinärmedizinischen Fakultät besteht über die LBH die Möglichkeit eines vereinfachten Publikationsverfahrens.

Die wichtigsten Fragen zur Publikation einer Dissertation über die LBH

Nach Verteidigung Ihrer Dissertation und evtl. Einarbeitung von Auflagen seitens des Promotionsbüros schicken Sie eine pdf-Datei Ihrer Arbeit an die LBH. Vorteilhaft ist es, wenn Sie zusätzlich die Titelseite als Word-Datei einreichen. Falls der Titel Ihrer Arbeit länger als 80 Zeichen ist, benötigen wir außerdem einen max. 80 Zeichen langen Kurztitel für den Buchrücken.

Wir kontrollieren Ihre Arbeit nach formalen Kriterien (Ausrichtung Seitenzahl, Formatierung des Literaturverzeichnisses usw.). Ist alles in Ordnung, erhalten Sie das Cover Ihrer Arbeit als pdf-Datei.

Beide Dateien reichen Sie über Ihren Betreuer bzw. Ihre Betreuerin beim Dekanat ein und erhalten von dort die Druckerlaubnis. 

Alles Weitere können Sie direkt mit der Druckerei klären.

Der größte Vortreil ist, dass die Druckgenehmigung anhand der pdf-Datei erteilt wird. Ein zeit- und geldaufwendiger Probedruck entfällt damit.

 

Mitglieder des Freundeskreises Tiermedizin der Veterinärmedizinischen Fakultät Leipzig e.V. erhalten gegen Vorlage der Rechnung und einen formlosen Antrag außerdem 10 Euro der Druckkosten vom Freundeskreis erstattet.

In der Regel erhalten Sie innerhalb von zwei Werktagen von uns das Cover bzw. die Rückmeldung, welche formalen Korrekturen vor Drucklegung Ihrer Dissertation notwendig sind.

Die Dauer der Erteilung der Druckerlaubnis durch das Promotionsbüro hängt stark von der Zahl der laufenden Verfahren ab und kann schon mal drei Wochen betragen.

Der Druck selbst ist meist in drei bis vier Werktagen erledigt.

LBH Beispielcover
Beispielcover einer Dissertation, Bild: Reiko Rackwitz

So. Oder so ähnlich. Das Cover-Layout ist vorgegeben und kann nicht verändert werden.

Den Druck über die LBH dürfen Sie ausschließlich über die Buchbinderei Müller abwickeln. Diese hat seit mehreren Jahren Erfahrung mit dem Druck "unserer" Dissertationen.

Wichtig ist, dass Sie sich an die Ausführungsbestimmungen halten. Dann kann nicht mehr viel schiefgehen.

Obwohl anderes möglich ist, empfehlen wir eine mittige Ausrichtung von Kopfzeile und Seitenzahl.

Außerdem sollten Sie beachten, dass der Druck in A5 erfolgt, Ihre Datei also herunterskaliert wird. Sehr kleine Schrift, z.B. Skalen- oder Datenbeschriftungen in Abbildungen, wird dann unlesbar. Diese also lieber gleich etwas größer gestalten.

Archiv

Wir sind bestrebt, die über die LBH publizierten Tagungsbände und Kongressproceedings dauerhaft verfügbar zu machen. Einige der nur im Druck erschienene Ausgaben sind aber vergriffen.

Tagungsbände des Tierärzekongresses

Die Tagungsbände zum Leipziger Tierärztekongress erscheinen seit 2008 unter dem Label der Leipziger Blauen Hefte.

Alle Ausgaben können im Volltext über den Publikationsserver der Universitätsbibliothek Leipzig abgerufen werden.

Die Titel in der Liste sind vergriffen und derzeit noch nicht über die Universitätsbibliothek erhältlich. Sie haben Interesse an einer der Publikationen? Dann kontaktieren Sie uns bitte!

Titel Erscheinungsjahr
LBH: Physiotherapie und Rehabilitation bei Schmerzpatienten 2008
LBH: Proceedings 18. Tagung der DVG-Fachgruppe Physiologie und Biochemie 2008
LBH: Proceedings Tagung der DVG-Fachgruppe "Parasitologie und parasitäre Krankheiten

2009

LBH: Grundlagen der Röntgendiagnostik der Wirbelsäule bei Kleintieren 2010
LBH: Grundlagen der Röntgendiagnostik des Thorax bei Kleintieren 2010
11th International Feline Retrovirus Research Symposium 2012
2. Infektionsmedizinisches Symposium Mitteldeutschland 2012
3. Infektionsmedizinisches Symposium Mitteldeutschland 2013
LBH: Röntgendiagnostik des Bewegungsapparates bei Hund und Katze 2014
LBH: Röntgendiagnostik des Thorax bei Hund und Katze 2014
4th Symposium of the Young Physiologists 2015

Kontakt

Redaktion:

Dr. Reiko Rackwitz

Veterinär-Physiologisches Institut

An den Tierkliniken 7

04103 Leipzig

Tel.: +49 (0)341 9738 022

E-Mail: blaue-hefte(at)vetmed.uni-leipzig.de