Probenversand

Um Ihnen korrekte Ergebnissen liefern zu können, ist es erforderlich, diese Hinweise beim Versand des Untersuchungsmaterials zu beachten.

Probenbeschriftung

Alle eingesandten Proben sollten, mit einem wasserfesten Filzstift, gut leserlich beschriftet sein.
Um eine schnelle Probenbearbeitung zu gewährleisten ist es wichtig, bei Probenserien ab 5 Proben, die Proben mit einer lückenlosen fortlaufenden eindeutigen Nummerierung zu versehen.
Bitte verschiedene Probematerialien jeweils neu nummerieren.


Kühlung

Beim Probenversand gekühlter Proben ist darauf zu achten, dass der Kühlakku keinen direkten Probenkontakt hat, da die Probe sonst gefrieren kann.


Klinisch - Chemische Parameter

Serum und Heparinplasma

  • Proben in Gefäße mit einem Volumen von 1,5ml bzw. 2ml (z.B. Eppendorf-Tubes) abfüllen
  • Proben können mit Expresskurier verschickt werden

Vollblutproben

  • Vollblut in 10ml Serumröhrchen abfüllen
  • Proben nur mit Expresskurier verschicken
  • aus eingesandten Vollblutproben kann keine Glukose und kein Ammoniak bestimmt werden


Hämatologische Untersuchungen

  • Blut in 2ml oder 4ml EDTA-Röhrchen abfüllen (Eichstrich des Röhrchens beachten)
  • EDTA-Vollblut mit Expresskurier verschicken
  • für ein großes Blutbild darf das EDTA-Vollblut nicht älter als 24 Stunden sein
  • für ein kleines Blutbild darf das EDTA-Vollblut nicht älter als 48 Stunden sein
  • EDTA-Vollblut nicht einfrieren!


Untersuchungen des Gerinnungsstatus

  • Citratplasma herstellen und in Gefäße mit einem Volumen von 1,5ml bzw. 2ml (Eppendorf-Tubes) abfüllen
  • Citratplasma mit Expresskurier verschicken


Harnuntersuchungen

  • Für die Bestimmung von Calcium (Ca), Phosphat (Pi) und Laktat den Harn nicht zentrifugieren!
  • Harnproben mit Expresskurier verschicken
  • für die Erhebung des Harnstatus wird frischer Harn (nicht älter als 12 Stunden) benötigt


nach oben

Direktor und Mitarbeiter

Prof. Dr. Dipl. ECEIM
Gerald Fritz Schusser
Telefon: 0049 (341) 97 38-320

Kontakt

Kliniktelefon
Diensthabender Tierarzt
(0341) 97 38-330

Sekretariat
Tina Dögl
Telefon: 0049 (341) 97 38-320
Fax: 0049 (341) 97 38-349

Kliniksekretariat

Ines Sackersdorff
Mandy Rennicke
Telefon: 0049 (341) 97 38-331

Medizinische Tierklinik
An den Tierkliniken 11
04103 Leipzig

Tierrettung

Anforderung zum Transport von kranken Großtieren

07:00 - 15:30 Uhr unter
(0341) 97 38-331

15:30 - 7:00 Uhr unter
(0341) 97 38-330